• PERSÖNLICHE BERATUNG

    Rufen Sie bei uns an:

    +49 (0) 511 16 97 700

    Kontaktieren Sie uns per Mail oder Telefon und wir beraten Sie gerne:

    Michael Jondral
    Theaterstr. 13
    30159 Hannover
    Telefonzeiten:
    Mo-Fr: 10:00-18:00

    Wenden Sie sich per E-Mail an uns:
    shop@michaeljondral.com

    Kontakt & Beratung

Spring Summer 2020 - Im Namen des Präsidenten!

Dem „Presidential Style“ als Vorbild

Schlägt unser eins den englischen Begriff presidential im Oxford Dictionary nach, findet sich frei übersetzt folgende Definition: presidential [prɛzɪˈdɛnʃ (ə) l] Adjektiv ~ eine Haltung oder ein Verhalten innehaben, welche eines Präsidenten angemessen ist; würdevoll und selbstbewusst.

Wenn es um den wahren Präsidentenstil geht, sollte es auch genau darum gehen; nämlich ein würdevolles und stilbewusstes Auftreten an den Tag zu legen – passend zu denen, die den Intellekt und den Einfluss ausüben, um die freie Welt zu leiten und eine Spur in den Annalen der amerikanischen Geschichte zu hinterlassen.

Leider erlebte die letzte Bastion des Präsidentenstils im Jahre 1963 ihren jähen Tod nach nur zweieinhalb Jahren im Oval Office. Und offen gesprochen gab es seitdem keinen Präsidenten mehr, dessen Stil die gleiche Statur widerspiegelte.

Von wem die Rede ist? Von J.F.K. natürlich!

Grund genug für uns in dieser Frühjahres- / Sommersaison, sich der alcyonischen Ära des Präsidentenstils zu widmen und den Stil von John F. Kennedy sowie anderen Koryphäen seiner Zeit zu huldigen.

Ivy League meets italienische Nonchalance

Eine einfache Suche bei Google zaubert ein weitreichendes Archiv mit idyllischen Bildern im Stil von Slim Aarons, das die Sommeraufenthalte des Präsidenten darstellt.

Wenn nicht gerade im Ausland, war JFK immerzu an Bord seiner Familienyacht – vor allem als er in den Hamptons Urlaub machte. Stilvoll segelte er durch den Sommer – oft in gestrickten Polos, Baumwollchinos, Penny Loafers und natürlich seiner charakteristischen Sonnenbrille.

Trotz seines Präsidenten Status – der oft einen Anzug erforderte – waren es eben diese nonchalanten und luxuriösen Outfits, die in der Freizeit getragen wurden, welche den Stil des 35. Präsidenten der Vereinigten Staaten bestimmten und uns für immer in Erinnerung bleiben werden.

Eben diese einzigartige Mischung aus amerikanischer Ivy-League und dem Hauch italienischer Nonchalance, huldigen nicht nur die College-Jahre von JFK in Harvard, sondern auch seine weltliche Einstellung.

Schon Truman Capote wusste nicht von ungefähr: “Stil ist, was Sie sind“. So ist das zugrunde liegende platonische Ideal mit der seinsbegründenden, urbildhaften Form der Sichtweise auf die Welt und die damit einhergehende Lebensweise, deckungsgleich mit der Definition von „presidential“. Und so lässt sich gewiss konstatieren, dass JFK mit dem „presidential“ Adjektiv bedacht werden kann und muss.

Der Präsident der Vereinigten Staaten trifft den Präsidenten von Hollywood

Aber wenn „presidential“ gleichbedeutend mit Stil ist, ist es Zug um Zug gleichbedeutend mit Status.

Durch diesen Status knüpfte JFK Freundschaften mit anderen, die ähnlich hohe Höhen erreicht hatten – Aristokraten, Plutokraten und Mitglieder der sozialen Elite. So begann auch seine Freundschaft mit Frank Sinatra.

Der Eine regierte das Weiße Haus, der andere Hollywood und beide regierten wohl die Domäne des Presidential-Stils.

Während JFK das Segeln bevorzugte, bevorzugte Sinatra das Golfen, und auf dem Platz war er häufig in Ensembles zu sehen, die denen von JFK ähnelten und aus gestrickten Poloshirts bestanden – einige mit Brusttaschen und andere mit einer vollständig geknöpften Vorderseite. Dazu gesellten sich stets geschmackvoll geschnittene Hosen und Accessoires die eines Gentleman würdig waren.

Auf den Spuren des Großen Stils – Revisited

Sehnen Sie sich nach der alcyonischen Ära des presidential style, dem einfachen Glamour der Hamptons oder nach vielleicht nach einem Abschlag mit Sinatra in dem sonnenverwöhnten Palm Springs?

Bis zum heutigen Tage genießen die ikonischen Looks & Styles dieser Männer große Anerkennung. Für uns Grund genug ihr anhaltendes Erbe in Sachen Mode zu zelebrieren und in den Mittelpunkt unseres Saisonalen Mottos zu stellen.

Wir beleuchten die wichtigsten „Outfit-Formeln“ – passend für jegliche Anlässe und zeigen Ihnen wie Sie die unsterbliche Eleganz in Ihre eigene Garderobe einfließen lassen können – Timeless Elegance eben!

Aus feinsten Stoffen in einer Farbpalette von creme, beige und kobaltblau geschnitten und mit gestrickten Polos, Hemden mit Button-Down-Kragen, fließenden Baumwollhosen, Pullovern mit Rundhalsausschnitt und Reißverschluss, gekonnt gefertigten Jeans und Slippern ausgestattet, die ohne Socken getragen werden können…

… ein Sommer mit einer würdevollen Kollektion, die Sie selbstbewusst tragen können und die zweifellos dem Verhalten eines Präsidenten würdig ist.

In diesem Sinne, gehen Sie los und erwerben Sie ein Stück Geschichte. Sie werden sich sicher genauso ermutigt und mächtig fühlen wie jene Koryphäen, die dies bereits vor Ihnen getan haben.